CoreXY Umbau

Aus K8200 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Auf Thingiverse habe ist eine Anleitung für den Umbau zum H-Bot anzutreffen: http://www.thingiverse.com/thing:490058 Dieser wurde seitens agence_akira auch zum CoreXY umgebaut und ist nun unter http://www.thingiverse.com/thing:650905 zu finden. Die Vorteile des "neuen" CoreXY-Umbaus gegenüber einem H-Bot sind unter http://www.corexy.com/ recht gut dargestellt.

Teile

Folgende Teile müssen gedruckt werden:

  • 4x GT2 Rolle mit Zähnen für 5x16x5 Kugellager (625ZZ) - http://www.thingiverse.com/thing:651469
  • 2x Halterung für die Stepper - support_moteur_corexy_2.stl
  • 2x Träger für die Y Linearwellen und Umlenkrollen - support_roulement_corexychariot.stl
  • 1x Halterung für die Riemen am Druckbett new_tensioner_corexy.stl
  • 2x Haltertung der Umlenkrollen am Rahmen new_coin_corexy_poulie.stl

Folgende Teile müssen besorgt werden

  • 1x GT2 Zahnriemen, im Idealflal etwas mehr bestellen z.B. 5m bei Aliexpress, da der Riemen gerade bei den ersten Testläufen noch etwas abnutzt
  • 2x GT2 Pulley 16 Zähne für Stepper, so das später die Firmware auf 100 Steps eingestellt werden kann
  • 8x Kugellager 625ZZ 5x16x5 (Pro Rolle werden 2 benötigt)
  • 8x Kugellager 605ZZ 5x12x5 (Pro Rolle werden 2 benötigt)

Zusammenbau

Im ersten Schritt müssen die hintere Quertraverse ausgerückt werden, so dass diese etwa zu einem halben Zentimeter im Rahmen des K8200 bleibt. (http://forums.reprap.org/file.php?336,file=67278,filename=k-20151208_144848687_iOS.jpg)
Danach muss die vordere Quertraverse vollständig ausgebaut werden und der komplette Schlitten des Heatbeds samt der 10mm Rundstangen entfernt werden. Am Schlitten des Heatbeds werden im Anschluss die beiden vorhandenen Halterungen für die Y-Achsen entfernt und durch die beiden support_roulement_corexychariot.stl ersetzt. Der Motor der Y-Achse muss vorerst vollständig entfernt werden. In die beiden großen Öffnungen in der neuen Halterung muss mittels einer Schraube jeweils eine der Umlenkrollen (http://www.thingiverse.com/thing:651469) fixiert werden. Achtet dabei unbedingt darauf, dass diese sich frei bewegen können.
An der rechten Seite der beiden 10mm Rundstangen wird im Anschluss die Halterung für die Motoren fixiert - der Heatbed-Schlitten kann somit wieder im Drucker verbaut werden. Es ist dabei darauf zu achten, dass auch die vordere Quertraverse entsprechend ausgerückt wird. (http://forums.reprap.org/file.php?336,file=67274,filename=k-20151208_144806319_iOS.jpg). Im Anschluss können die beiden Motoren an der jeweiligen Halterung fixiert werden.
An der jeweils gegenüberliegenden Ecke wird nun die Halterung für die Umlenkrollen angebracht (new_coin_corexy_poulie.stl) -> (http://forums.reprap.org/file.php?336,file=67275,filename=k-20151208_144819526_iOS.jpg)
Nachdem somit Hardwareseitig die Vorrausstezungen geschaffen wurden, kann nun der Zahnriemen eingespannt werden. Dazu muss dieser zuerst auf einer Seite im new_tensioner_corexy.stl eingespannt werden (nutzt zur Fixierung hier am besten eine Schraube mit einer großen Unterlegscheibe die ihr in den Block verschrauben könnt. Spannt den Riemen nun so wie auf der Abbildung http://thingiverse-production-new.s3.amazonaws.com/renders/f7/47/5b/10/0f/b_preview_featured.jpg gezeigt in die Konstruktion ein und fixiert ihn erneut mittig. Das gleiche Spiel sollte nun noch mit dem anderen Riemen durchgeführt werden. Achtet unbedingt auf die Spannung der beiden Riemen - diese sollte nicht zu straff sein, aber auch nicht zu schwach. Weiterhin sollte die Spannung beider Riemen gleich hoch sein!

http://forums.reprap.org/file.php?336,file=67276,filename=k-20151208_144823355_iOS.jpg http://forums.reprap.org/file.php?336,file=67274,filename=k-20151208_144806319_iOS.jpg

Firmwareänderung

Letztendlich muss auch die Firmware angepasst werden. Dazu muss in der configuration.h die Zeile "#define COREXY" gefunden werden und das // davor entfernt werden. Weiterhin muss in der Zeile "#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT" die ersten beiden Zeilen durch eine 100 ersetzt werden.

Quellen und weiterführende Links