Netzteil

Aus K8200 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Netzteil

Das Netzteil

Überschrift

Das mit dem K8200 mit gelieferte Netzteil hat eine Leistung von 100 Watt, allerdings keinen sonderlich guten Aufbau.
Dadurch kann es dazu kommen, dass es unter Last recht warm wird - Nutzer bereichten teilweise sogar davon das der Drucker abschaltet oder das Netzteil "hochgegangen" ist.
Daher ist der Einsatz eines anderen, stärkerem Netzteil anzuraten.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Lösung 1: LED-Netzteil, dieses muss nicht zwangsläufig die 15V des Original-Netzteils erreichen. Das Board des K8200 basiert grundlegend auf dem des 3Drag und wurde somit auf 12V ausgelegt (wie man auch diversen Beschriftungen des Boards entnehmen kann). Nachteil der 12V Spannungsversorgung ist jedoch, dass dann sowohl das Hotend als auch das beiliegende Heatbed (nach P=U*I) einen höheren Strom benötigen um die gleichen Temperaturen zu erreichen, als es bei 15V der Fall wäre. Dies kann - im schlechtesten Fall - dazu führen, dass entweder die Kabel etwas warm werden oder die Komponenten nicht mehr die benötgte Temperatur erreichen bzw. länger zum erreichen benötigen. Hat man somit vor, sowohl das Hotend als auch das Heatbed durch ein 12V Modell zu ersetzen (E3D-Hotend, MK3-Hotbed), so bietet es sich an einfach ein 12V Netzteil zu nutzen. Andernfalls sollte man aus Gründen der Kompatibilität darauf achten, dass das Netzteil auf 15V eingestellt werden kann.
  • Lösung 2: ATX-Netzteil, dabei muss bei den meisten Netzteilen eine Grundlast auf 5V erzeugt werden, damit diese langfristig betrieben werden können, weiterhin ist die Pin-Belegung (http://logbuch.dmaertens.de/elektronik-hardware/pc-netzteil-kurzschliessen) zu beachten. Die gelben Kabel im ATX-Strang führen 12V, Schwarz ist Masse. Zum Anschalten muss Pin 14 und 16 überbrückt werden - beispielsweise durch eine Büroklammer oder alternativ einen Schalter dazwischen bauen.